Tipps und Tricks und Rezepturen


Die Zauberfarbe

Verwendung:

Hintergrundgestaltung bei Ölkreidebildern. Funktioniert auch mit Stockmarwachsmalkreiden.

 

Bei meiner Zauberfarbe, deren Einsatz ich in vielen Unterrichtseinheiten erwähnt habe, handelt es sich um Holzbeize . Es gibt sie in zahlreichen Farbvariationen in Baumärkten in der Farbabteilung  für ca. 2,80 € zu kaufen. Man kann die einzelnen Farben aber auch bequem im Internet bestellen. Eine Packung reicht für 1-3 Klassensätze (Wassermenge/Bildformat).

Ich schütte das Pulver einer Packung in kaltes Wasser, je nach gewünschter Farbintesivität nehme ich ca. 300-600ml. Das Pulver löst sich sofort auf und die Zauberfarbe ist gleich einsetzbar. In einem Schraubglas ist sie ewig haltbar.

Mit einem breiten Pinsel trage ich die Farbe auf das Blatt auf. Dort wo die Schüler mit Ölkreide gemalt haben, perlt die Holzbeize ab. Alle nichtbemalten Stellen im Bild werden eingefärbt. Durch die intensive Farbwirkung fangen die Ölkreiden zu leuchten an!

Da die Holzbeize extrem färbt und nicht auswaschbar ist, sollten die Kinder Kittel und Gummihandschuhe tragen. Die Tische müssen sehr gut, mit mehreren Lagen Papier abgedeckt werden. Bei den jüngeren Schülern spiele ich zumeist den " Zauberer", die älteren dürfen selber zaubern. Die Tische in meinen Kunstraum sind aber auch sehr alt und "strapazierfähig".

 

An dieser Stelle möchte ich mich  bei meiner  Kunstseminarleiterin Angelika Nierfeld im Studienseminar Bocholt für die vielen praktischen Tipps während meiner Ausbildungszeit bedanken

( lang ist es her ;) ), zu denen auch die Arbeit mit der" Zauberfarbe" gehörte. Vielleicht besuchst du ja  mal durch Zufall diese Seite!!!

Unterrichtsbeispiele :


Das Rezept für Zuckerkreide

Man benötigt ca. 1 Packung Schultafelkreide für 4 Kinder.

Die Kreide wird zunächst farblich sortiert, z.B. in rechteckigen Eisverpackungen mit Deckel. Dann löst man 200g Zucker in einem Liter heißen Wasser auf. Die Zuckerlösung wird über die Kreide gegossen,so dass diese damit bedeckt ist. Die Kreide über Nacht einweichen lassen. Der Zucker dient als Bindemittel, so haftet die Farbe besser auf dem Papier.

Pro 6er Gruppe wird eine Verpackung mit den nun wieder gemischten Kreidefarben auf auf den Tisch gestellt. Die Kreide darf zerbrochen werden!

Beim Trocknen entwickelt die Kreide eine schöne Leuchtkraft.

In der geschlossenen Verpackung hält sich die Zuckerkreide ca. 2-3 Wochen.

Unterrichtsbeispiele für Zuckerkreide ( siehe unter Hundertwasser)


Nicht nur heiße Luft!

Mein Fön ist ein guter Helfer, Tag für Tag!

Um an einem Bild weiterarbeiten zu können, um " saubere" , strahlende Farben zu erhalten, muss der Bildgrund trocken sein. Um diesen Prozess zu beschleunigen und damit die Schüler nicht bis zur nächsten Stunde warten müssen, darf das Bild, nach genauen Anweisungen,  gefönt werden!

An sicherer Stelle im Kunstraum stationiert, weit genug entfernt vom Ausgussbecken und den Wasserbechern, ist er ein unverzichtbares Hilfsmittel in meinem Unterricht.

Das Fönen ist bei meinen Schülern sehr beliebt, sie sind beschäftigt und stehen gerne Schlange. Wenn nicht das Geräusch wäre, würde ich mir noch einen Zweiten anschaffen!


Ein guter Grund, für einen Friseurbesuch!

Für meine Collagearbeiten benötige ich "Unmengen" an Zeitschriften. Natürlich sammelt schon die ganze Familie mit, aber netterweise hebt mir mein Friseur  aus seinem Lesezirkel  spezielle Illustrierte  bis zum nächsten Friseurbesuch auf!

Eine super Quelle für Glanzmagazine!

Beispiele von Collagearbeiten aus den letzten Jahren!


Malerkreppband für Skulpturen

Malerkreppband ist für meinen Unterricht ein unverzichtbares Hilfsmittel geworden.

  1. Mit ihm lässt sich Zeitungspapier in der gewünschten Form fixieren und es gibt zusätzlich Stabilität. Dabei reicht das billige aus dem 1€ - Laden vollkommen. Man sollte nur auf ein glatte Oberfläche achten (siehe oben).  Nachdem man das Zeitungspapier in Form geknüddelt hat, wird die Form mit dem Kreppband  fest umwickelt.
  2. Mit dem Kreppband lassen sich Gegenstände montieren, die dann später mit Papier und Kleister kaschiert                   (verkleidet) werden.

Farbpaletten super schnell gereignigt!

Nur bei Künstlerfarben wie Acryl- oder Gouachefarben, nicht bei einfachen Deckfarben!

Als Paletten nehme ich die Ikea-Teller aus der Kinderabteilung.

Um  die ernorme Wassermenge, die für den Abwasch  nötig ist  und  Zeitaufwand zu sparen (ich habe nur ein Abwaschbecken),   wickeln die Schüler die Teller vorher mit Alufolie ein. Nach dem Arbeiten wird die Folie mit der Restfarbe im Müll entsorgt, die 28 Teller bleiben sauber und wir müssen lediglich die Pinsel auswaschen!

Ökologisch bestimmt nicht die optimale, aber die nervensparenste Lösung!