Klasse 5, 2008-2012



Collage Ver-rückte Typen

Klasse 5d

Material: Illustrierte, Klebstoff und Papier

Eine genaue Beschreibung zu dieser Unterrichtseinheit findet ihr unter:Klasse 5: 2013-2015


Portraitcollage nach Pablo Picasso

Kunstunterricht Grundschule

Klasse 5b und 5c

Material: Collage, Fotokopien, Ölkreide

1. Lehrerportraits, Gemeinschaftsarbeit

Nach einer intensiven Betrachtung- und Besprechungsphase der Bilder  von Dora Maar, durften die Schüler in Gruppen  kopierte und vergrößerte Portraits  (Frontal und Profil) von ihren Lehrern zerschneiden und die einzelnen Teile unter Vernachlässigung der Perspektive wieder zu einem neuen Portrait zusammensetzen. Dies machte den SchülerInnen, wie man sich denken kann, sehr viel Spaß und diente der Vorbereitung  der eigenen Portraitcollage.

Lehrerportraits der besonderen Art

2. Schülerportraits, Einzelarbeit

Collage aus Fotokopien,Ölkreiden


Sport-Menschen in Bewegung

Klasse 5c

Material: 150cm Bleibiegedraht pro Schüler*in, Zange, Holzsockel

Wir stellen typische Bewegungen für unterschiedliche Sportarten nach und betrachten Sportfotos. Wie kann man einen Fallrückzieher darstellen, welche Bewegung machen Arme und Beine beim Skaten oder Schwimmen? Beim Formen

beginnen wir in der Mitte des Drahtes mit dem Kopf. Am Besten eignet sich ein weicher Bleibiegedraht aus dem Bastelladen. Gibt es als 10m Rolle. Pro Schüler benötigt man ca. 150cm.

 


Collage zum Komplementärkontrast

Klasse 5b, Schuljahr 2008/2009

Material: "Hochglanzmagazine", Schere, Klebestift,Papier


Hast du Töne!

Klasse 5b, Schuljahr 2010/2011

Material: Draht, Malerkrepp, Gipsbinden

Bevor wir mit dem Formen der Figur beginnen, wird der Kunstraum zur Probebühne. Auf den Tischen wird gerockt,

es wird Luftgitarre gespielt. Wer "singt" das ergreifendste Solo? Jeder überlegt sich ein Instrument, das er spielen /gestalten möchte.

Der Körper des Musikers wird aus Draht geformt und mit Zeitungspapier  und Malerkrepp zur Fixierung auf Körperformat  und in Pose gebracht. Das Ganze dann mit Gipsbinden umwickelt. Ein Brett dient als Standfläche. Die Musikinstrumente entstehen aus Recyclingmaterial und Holzresten.


Koffer der Erinnerung

Klasse 5 c

Material: Schuhkarton, Textilklebeband, Ton-und Seidenpapier, Paketgriffe


Traumschule

Klasse 5b

Material: Kopie eines  Schulfotos, Deckfarben



Winter in der Stadt

Klasse 5b

Material: Acrylfarben, verschiedene Spachtel, alte! Kreditkarten

Zunächst wird in einer experimentellen Phase die Technik erprobt. Welche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich durch den flexiblen Spachtel? Ich kann breite Flächen spachteln oder schmale Kanten setzen,  Furchen in frische Farbe ziehen oder frische Farbe abkratzen.

Später suchen die Schüler mit Passepartouts interessante Bildausschnitte.

Für das Bild Winter in der Stadt werden Farbkarten nach warmen und kalten Farben sortiert und mögliche Winterfarben  und deren Mischung besprochen.

Experimentierphase (Bildausschnitte):


Tiere zeichnen

Klasse 5b und Klasse 5c

Material: Zeichenstifte, Zeichenradierer, Verwischer, Papierrahmen

Tierfotos werden von zu hause mitgebracht oder aus Illustrierten herausgerissen. Mit Hilfe zweier L-förmiger Rahmen wird ein passender Bildausschnitt gesucht. Der Rahmen ermöglicht einen konzentrierten  Blick auf den ausgewählten Abschnitt und bietet Orientierungshilfe beim Abzeichnen.

Die SchülerInnen arbeiten mit Zeichenstiften 2B-9B, Zeichenradierer (für Fell und Schnurrhaare) und Verwischern.


Schiff Ahoi!

Klasse 5b im Rahmen des Workshops " Aus Abfall wird Kunst", Schuljahr 2011/2012

Material: verschiedene Papiersorten,Klebestift

Der Workshop " Aus Abfall wird Kunst" wird unter:  "Workshops mit Künstlern" genauer beschrieben.


Ich sehe was, was du nicht siehst!

Klasse 5b, 2012

Material: Polychromosbuntstifte

Ein Vexierbild ist ein Suchbild, aus dem ein verborgenes anderes Bild herausgefunden werden soll, in unserem Fall  das Bild eines Tieres.

Das Verstecken der Tiere war durch das Unterteilen in geometrische oder amorphe Flächen und durch die Wahl der angrenzenden Farben und Muster sehr einfach.

Die Schwierigkeit der Aufgabe lag darin, dem Betrachter das Finden zu ermöglichen. Manchmal waren die Tiere so gut versteckt, dass wir sie mit einer Umrisslinie wieder sichtbar machen mussten, um so die Lösung des Rätsels zumindest aus der Nähe zu ermöglichen.

Ergebnisse aus der 6a, Frau Spichalski, 2013

Filzstiftzeichnung, A4