Klasse 1-3, 2011-2012


Kleine Dinge - Große Wirkung

Steicholzschachteln, Bunt- oder Filzstifte, Goldfarbe

Kunst AG für die 1.-3. Klasse, Schuljahr 2007

Auch kleine Dinge können unglaublich wichtig sein.

Ein besonderer Stein, den man im Urlaub gefunden hat oder ein kleines Lächeln, das dir jemand schenkt.

Auch in der Kunst sind nicht immer nur die größten Bilder wichtig. Das Bild der Mona Lisa ist viel kleiner, als man vermutet. Wir überlegen, was uns wichtig ist und malen ein klitzekleines Bild dazu. Zusammengefügt werden unsere kleinen Miniaturen zu etwas  Großem, mit ganz großer Wirkung!

Aus: Das bin ich! , Dietmut Schilling, Verlag an der Ruhr


Lieblingstiere aus Papier und Kleister

Ein Projekt mit der Künstlerin Ev Pommer

Schuljahr 2009/2010, JüL 4, Frau Degner


Papiercollage nach "Jeder Tag hat eine Farbe" von Dr. Seuss

JüL8, Schuljahr 2011/2012

Material:Zeitschriften, Schere, Klebstift, A4


Unter Wasser

Jül 8 ; Schuljahr 2011/2012

  • Unterwasserwelt 1: Ölkreidebilder zu einem Gemeinschaftsbild zusammengehängt
  • Unterwasserwelt 2: Fridolin,der unglückliche Fisch,( Gemeinschaftsbild ,Ölkreide)
  • Unterwasserwelt 3: Fensterbilder

Unterwasserwelt 1

In Gruppen- oder Einzelarbeit wurde mit Ölkreide eine Unterwasserlandschaft gemalt und alle Bilder zu einem großen Gemeinschaftsbild zusammengefügt.

Der blaue Hintergrund  ist blaue Holzbeize (meine Zauberfarbe), die zum Schluss über die Ölkreide gemalt wird. Achtung! Hierbei sollten die Schüler unbedingt einen Malkittel tragen.

Die Arbeit mit der Zauberfarbe habe ich unter Tipps und Tricks und Rezepturen ganz genau beschrieben

Unterwasserwelt 2

Fridolin, der unglückliche Fisch

Durch eine Geschichte angeregt, malt jeder Schüler für Fridolin eine kunterbunte Schuppe mit  unterschiedlichen Mustern, so wird Fridolin zum buntesten Fisch im ganzen Meer!

Geschichte in Kurzfassung:

Fridolin ist ein ein ganz blasser, ja fast durchsichtiger Fisch. Alle Fische im Meer übersehen ihn. Er ist einsam und unglücklich.Der Clownsfisch will ihm helfen. Aber wie?

Da hat er eine großartige Idee: Jeder Fisch im Meer schenkt Fridolin seine bunteste Schuppe...

Da ich die Fridolingeschichte bereits gefühlte 1000 Mal verschickte habe, ist sie nun unten als Download abzurufen!

Viel Freude mit der Geschichte und der Einheit!

Download
Fridolin, der unglückliche Fisch
Ausführliche Geschichte
Fridolin.docx
Microsoft Word Dokument 124.9 KB

Fridolin ist mittlerweile durch ganz Deutschland und bis in die Schweiz geschwommen ! Vielen Dank für eure Bilder!

Toll, wie jeder Fridolin anders aussieht und  ganz individuell gestaltet ist. Ich hoffe, die kleine Fridolingalerie wird noch wachsen!

Unterwasserwelt 3

Fensterbilder aus laminiertem Transparentpapier


Wenn es Winter wird

Collage nach dem gleichnamigen Gedicht von Christian Morgenstern

Klasse 1-3

Material: Deckfarben, Ölkreide, weißes und hellblaues Transparentpapier und ein Stein


Schöne Sommerferien!

Gemeinschaltbild
Gemeinschaltbild

Material:  Deckfarben(Papiercollage), Tapetenrollen

  • Besprechung der Körperproportionen, Umrisszeichnung eines liegenden Körpers ( Schulhof, Packpapier).
  • Betrachten individueller Merkmale, wie Haarfarbe, Haarschnitt, Augenfarbe, Kopfform mit Hilfe eines Spiegels.
  • Malen des Körpers mit Deckfarben (formatfüllend A3).
  • Sammeln von Ideen für die Muster des Badetuchs.
  • Differenzierung: Sonnenschirm malen.

Unterrichtseinheit  "Der rote Punkt"

  • Einbettung eines Bildelementes (roter Punkt) in einen neuen Zusammenhang
  • Vorlesen der Geschichte: "Herr Klee und der rote Punkt": Eine Reise mit dem roten Punkt durch zahlreiche Bilder von Paul Klee. Wo hat sich der rote Punkt in seinen Bildern versteckt?
  • Biografie zu Paul Klee, Erzählung 
  • Bilderbuch " Die Katze und der Vogel", Gestaltung eines Bildes zu der Geschichte

1. Der rote Punkt

Klasse 1-3

Material:Deckfarben und ein roter Punkt

Angeregt durch eine Bildergeschichte, in der ein roter Punkt von einem Ball hüpft und die große weite Welt erkunden möchte, erhalten die SchülerInnen einen roten Punkt, den sie in ihrem Bild vor einem schwarz-weiß gefleckten Ungetüm verstecken sollen.

Die Bilder zu der Geschichte und 24 rote Punkt erhaltet ihr unter Download 22-25

Wo hat sich der rote Punkt versteckt?

Schülerarbeiten:

2. Herr Klee und der rote Punkt

Am Ende der Unterrichtseinheit wurde die Geschichte von:

Herr Klee und der rote Punkt, Christina Thomson, nicolai für Kinder  vorgelesen.

In diesem Bilderbuch besucht ein kleiner Junge ein Museum und trifft dort in den Bildern von Paul Klee auf einen roten Punkt, der ihn bei seinem Besuch begleitet und mal als  glühende Sonne oder schwebender Fesselballon oder als rosaroter Lollibaum in Paul Klees Bildern erscheint.

Im Anschluss an diese Geschichte erzähle ich den Kindern etwas aus dem Leben von Paul Klee und zeige ihnen ein Foto von Paul Klee mit seiner Frau und seiner Katze. 

 

Dieses Buch ist im Handel leider nicht mehr zu erwerben! Nur noch zu unverschämten Preisen ab 140€ aufwärts.Wer die unten angegebene Unterrichtseinheit zu dem Bilderbuch trotzdem gerne durchführen möchte, der kann  mir mailen!

 

3. Die Katze und der Vogel

Geraldine Elschner,

Die Katze und der Vogel - Nach einem Bild von Paul Klee

Prestel, 11,50€

 

 

 

 Ölkreidebilder auf blauem Fotokarton zu der Geschichte:


Gesichter unserer Schule - ein Suchspiel für die ganze Schule

JüL8 , Schuljahr 2012/2013

Schulung der Wahrnehmung

Angeregt durch das Buch "Gesichter", Verlag Gerstenberg (nur noch im Antiquariat erhältlich), machen sich die Schüler auf die Suche nach "Gesichtern" im Schulgebäude und auf dem Schulgelände. Diese werden abfotografiert und die DIN A4 Abzüge später eingehend auf ihre "Gesichtstauglichkeit" überprüft. Schlecht zu erkennende Gesichter werden aussortiert. Da es unser Ziel ist, ein Suchspiel für alle Klassen zu entwickeln, müssen die Gesichter gut zu erkennen sein und einen festen Standort haben:

Das Suchspiel:

Die großen Gesichterfotos werden nummeriert und in der Schule ausgehängt. Jede Klasse betrachtet und bespricht die Bilder vor der Suche. "An welchen Merkmalen erkennst du das Gesicht?" " Wo sind deiner Meinung nach Auge, Nase oder Mund?" So prägen sich die Bilder besser ein. Dann erhalten die SchülerInnen schwarzweiß Kopien der Gesichter und eine nummerierte Liste, um den Fundort einzutragen. Nun wird in kleinen Gruppen gesucht.Achtung! Manche Gesichter machen einen Kopfstand!

Die Lösung wird später anhand von Bilden ausgehängt.