Unterrichtsbeispiel zu  Stencil-Art


Stencil-Art

Klasse 4-6

Portraifoto, Pauspapier, Schablonenfolie, wasserfester Folienstift, Silhouettenschere, Acrylfarbe (wasserfest) oder Linoldruckfarbe, Tafelschwamm, weißes, glattes Papier, Zeitungspapier , Malerkrepp

Bei diesem Bild wurde die Farbe mit dem Finger getupft und verwischt!
Bei diesem Bild wurde die Farbe mit dem Finger getupft und verwischt!

Hier die einzelnen Arbeitsschritte:

1. Schritt: Bild 1

Zunächst wandelt man ein Portraitfoto  in Photoshop oder Gimpt? um:

Über Filter-Anpassungsfilter-Schwellenwert wird ein reines schwarz/weiß Bild hergestellt.

2.Schritt: Bild 2

Nun werden die schwarzen Konturen mit Zeichenstift und Pauspapier kopiert.

3. Schritt: Bild 3

Jetzt muss überprüft werden ob sich sogenannte Inseln im Bild befinden. Inseln sind komplett mit schwarz umschlossenen weiße Bereiche, die beim Ausschneiden der schwarzen Flächen herausfallen würden. Um das Wegfallen zu vermeiden, muss man Brücken schaffen  (hier rot makiert), die die Inseln mit dem Rest der stehenbleibenden Folienteile verbinden.Praktisch geschieht dies, indem die Schüler Linien wegradieren und dadurch Öffnungen schaffen. Dieses ist der schwierigste Teil der Stencilherstellung. Haben die Schüler diese Problematik  erstmal begriffen, ist der Rest ganz einfach!

4. Schritt:

Auf die Vorzeichnung legt man nun eine etwas dickere durchsichtige Folie (Bastelbedarf oder festere Overheadfolie) und fixiert diese mit Klebestreifen. Mit einem  wasserfesten Folienstift übertragen die Schüler ihre Vorzeichnung. Ich habe hier nocheinmal zur Veranschaulichung die Brücken makiert.

5. Schritt: Bild 4, fertige Schablone

Nun werden alle schwarzen Bereiche ausgeschnitten und die Schablone ist fertig!

Bild 6: Fertiges Stencil

6. Schritt: siehe Schülerbeispiele unten!

Die Schablone wird nun auf z.B. weißem Fotokarton fixiert.

Anstatt zu sprayen, was im geschlossenen Raum gesundheitsschädlich wäre, drucken wir die Schablonen mit einem Schwamm und schwarzer Farbe, das Ergebnis ist gleich.

Die Schüler waren unglaublich beeindruckt von ihren eigenen Bildern und denen ihrer Klassenkameraden, denn die angefertigte Schablone lässt das spätere Resultat nicht im geringsten erkennen!

Experimente mit verschiedenen Papieren ,Drucktechnik und Farbe

Unten sind Bilder von unserer Sprayaktion auf dem Schulhof zu sehen! Wir haben die Bilder auf A0 große Pappen gesprayt.

Die Schüler sollten, trotzdem im Freien gearbeitet wird, Atemschutz  tragen. Für die Bilder haben wir ca. 4 Spraydosen a.500ml (a 4,50 €) verbraucht, die bunten Farbendosen sind noch halb voll.