Klasse 4, 2012-2014


Meine eigene Kunstmappe

Klasse 4

Material: Bunt- und Filzstifte,DIN A4 Blatt, Laminierfolie

Jedes Mal, wenn ich eine 4. Klasse übernehme, beginne ich den Kunstunterricht mit der Gestaltung einer eigenen, ganz persönlichen Kunstmappe.

Auf das Deckblatt wird das Wort KUNST in großen Blockbuchstaben geschrieben, die Rückseite wird mit dem eigenen Namen beschriftet. Beide Schriftzüge sollten gut leserlich und formatfüllen, die Bilder phantasiereich und farbenfroh gestaltet werden. Deckblatt und Rückseite der Kunstmappe  werden laminiert und gelocht und mit einem Heftstreifen versehen.

In der fertigen Mappe werden  die Arbeitsblätter, Stationsarbeiten, eigenen Skizzen und kleinere Bilder ( Klarsichthülle) der nächsten drei Schuljahr gesammelt.

 


Selbstportraits

Einen Geburtstagskalender herstellen

Klasse 4b, Schuljahr 2011/2012

Material: Deckfarben, Buntstift oder Filzstift, Spiegel

Besprechung  individueller Merkmale und der Gesichtsproportionen


Der Farbenkreis

  • Die wahre Geschichte von allen Farben, Eva Heller, Vorlesen der Geschichte 
  • Im Farbenrausch, Experimentelles Mischen
  • Farbkreiscollage
  • Collagebild zum Komplementärkontrast

Die wahre Geschichte von allen Farben

Klasse 4, 2015

Material: Bilderbuch von Eva Heller, Malpapier, evtl. Kopiervorlage Farbenkreis, Deckfarben in Magenta, Gelb und Blau

Dieses Bilderbuch von Eva Heller ist seit Jahren mein absoluter Favorit!

Ich lese es in jeder vierten Klasse vor und die Kinder sind immer wieder begeistert von dieser Geschichte. Leicht verständlich, witzig, lehrreich und spannend ist diese Farbenlehre, die Eva Heller für Kinder geschaffen hat. Sie erzählt von den Farben, ihren Eigenschaften, ihrer Wirkung und psychologischer Bedeutung.

1. Doppelstunde:

Im Anschluss an das Vorlesen sind die Schüler hochmotiviert ihre eigenen Farbexperimente durchzuführen. Welchen Unterschied macht es, wenn ich mit Magenta oder mit Rot mische? Was passiert, wenn ich die Komplementärfarben mische? Entsteht wirklich schwarz, wenn ich alle Farben zusammen mische?

Der Experimentierfreudigkeit sollten keine Grenzen gesetzt werden.

Im Farbenrausch

Alternative zum Mischen mit Deckfarben s.o.

Klasse 4c

Material:  Pigmente und Kleister,Farbauftrag mit Spachtel, Pinsel und Händen,A0

2.Doppelstunde:

Die Schüler erhalten eine Kopie des Farbenkreises (siehe Download Nr. 11) und nehmen die drei Grundfarben aus ihrem Deckfarbenkasten. Noch einmal wird die besondere Bedeutung von Magenta  und die Anordnung der Farben im Farbenkreis besprochen! Nun werden die Farben aus dem Farbenkreis aus den drei Grundfarben gemischt und die Flächen entsprechend ausgemalt.

Im Anschluss an diese Stunde könnte man den Farbkreis auch als Collage kleben lassen!

Der Farbenkreis

Zunächst werden die entsprechenden Farben in Zeitschriften gesucht und  für die nächste Stunde in einer Klarsichhülle verwahrt.

Nach der Gestaltung des Farbenkreises, sollten  die Kinder ihren Namen kleben und Lieblingsdinge in besonderen Farben. Wenn  man den Hintergund gestalten will, dürfen die Kinder die Buchstaben und ihre  Lieblingsachen erst zum Schluss auf das Bild kleben und sie sollten sehr exakt ausschneiden.

Klasse 4b und 4c, 2014

Material: Zeitschriften, Schere, Klebestift, Kopie Farbenkreis (siehe unten) auf Fotokarton DIN A4

2 -3 Doppelstunden


Collage zum Komplementärkontrast

Klasse 4b, schuljahr 2011/2012

Material: Deckfarben, Ölkreiden, Glanz-,Ton- oder Krepppapier, A3


Drachen

Klasse 4b, Schuljahr 2011/2012

Material: Zeichenstift, Fineliner, wahlweise A4 oder A3

Bildbetrachtung verschiedener Drachenabbildungen in der Kunst (Wassily Kandinsky, Jonathan Meese, Leonardo da Vinci, Max Ernst und Salvator Dali).

Besprechung verschiedener Mustermöglichkeiten

Umrisszeichnung mit dem Bleistift, Zeichnen von Mustern mit dem Fineliner

Weitere Möglichkeit: Ein Bildelement von Dürers Rhinocerus in das Bild integrieren.

Siehe zum dem Thema "Drachen" auch Klasse 1-3, 2015-2016


Druckwerkstatt an 7 Stationen

Druckwerkstatt, Klasse 4c, Schuljahr 2012/2013

Material: Stabiler Pappboden oder Holzbrett, Verpackungsmaterial, Klebepistole, Acrylfarben

Eine genaue Beschreibung zu Material und Durchführung gibt es unter:

Kunst an Stationen


Manege frei - Ein Zirkusprojekt

Ein Zirkus-und Filmprojekt inspiriert durch Alexander Calders Circus
Ein Zirkus-und Filmprojekt inspiriert durch Alexander Calders Circus

Klasse 4c, 2014

Material: YouTube Video von Alexander Calders Circus, Aludraht (500g) ca. 60 Meter, Stoffreste

Durch Anklicken des Bildes gelangt ihr zu dem Film " Zirkus Klassiko"! Viel Spaß!

Ausgangspunkt dieses Projektes war die Idee, dass  Krankenzimmer unserer Schule mit Zirkusfiguren zu verschönern.

Hierzu schauten wir uns auf You Tube einen Film

(3 Teile/bessere Qualität!) über Alexander Calders Circus an:

 Alexander Calder`s Circus part 1

Calder gestaltete seinen Zirkus aus alltäglichen Materialien, wie Draht,Holz, Leder, Kork und Stoffstücken. Der komplette Zirkus passte in einen Koffer! Alle Zirkusartisten lassen sich bewegen, die Seiltänzer schaukeln, Hunde springen mechanisch durch einen Reifen, der Elefant läuft auf Hinterbeinen und hinterlässt zum Amüsement der Zuschauer riesige Elefantenköttel, die von Calder weggefegt werden. Vom Schlangenmenschen bis zum Löwenbändiger zeigt Calder eine Liebe zum beweglichen Detail und großen Humor bei der Aufführung (der Löwe wird leider erschossen und mit einer Seilwinde aus der Manege gezogen).

Die Schüler konnten nun aus Draht eigene Zirkusfiguren gestalten. Mit dem  ca 1,20m langen Draht beginnt man am besten  den Kopf einer Figur zu biegen. Wichtig , wie immer, die Proportionen. Ist die Figur fertig, wird sie mit Stoff verziert. Dabei entdeckten die Schüler verschiedene Möglichkeiten der Montage:

Tackern, Kleben, Nähen, Binden, Wickeln, Knoten und durch Drahtschlaufen ziehen!

Nachdem alle Figuren fertig waren, bauten die Schüler ein kleines Zirkustheater (s. o.) und gestalteten mit ihren Drahtskulpturen, wie Calder, eine Zirkusaufführung  , die von mir mit dem Handy gefilmt und mit Movie Maker bearbeitet wurde. Für den sechsminütigen Film haben wir zwei Doppelstunden gebraucht, der Spaß war riesengroß! Das Zusammenschneiden der Szenen hat wesentlich länger gedauert, aber dies ist auch mein erster Versuch als Kamerafrau und Cutterin gewesen, ich bitte um Nachsicht!

 


Peter und der Wolf

Kveta Pacovska ist eine große Kinderbuchgestalterin. Sie zeichnet, malt, fertigt Collagen an und macht alle erdenkbaren Sachen mit Papier. Ihre Arbeiten sind auf der ganzen Welt ausgestellt. Wir hatten das  Vergnügen an dem Projekt "Märchenbilder" der Berliner Bücherinseln teilnehmen zu können und dieser tollen Künstlerin begegnen zu dürfen.

Zunächst beschäftigten sich die Schüler im Deutschunterricht mit dem Thema Märchen, insbesondere mit der Geschichte, aber auch  der Musik von Peter und der Wolf, ohne das  von Kveta Pacovska illustrierte Bilderbuch zu kennen.

Ein Projekt der Klasse 4b im Rahmen der Berliner Bücherinseln

Zeichenstifte, Filz-und Buntstifte, Glanzpapier, Klebestift

Am Anfang des Kunstprojektes werden die Schüler dazu angeregt, mit ihrer "falschen" Hand  große und kleine Kreise zu zeichnen,um dann aus diesen Kreisen die Figur eines Wolfes zu entwickeln. Im Hintergund läuft die Musik zu Peter und der Wolf.

Dann dürfen sie zu einer speziellen Szene aus der Geschichte ein Bild malen. Zum Schluss reißen die Schüler aus Papier den Wolf, die Ente oder die Katze.

Die Kinder wenden unbewusst die Techniken an, mit denen  Kveta Pacovska ihre Bilder gestaltet.

Die Ergebnisse werden zu einer Collage zusammengestellt.

Collage zu Peter und der Wolf
Collage zu Peter und der Wolf

In der Kinder- und Jugendbibliothek im Haus Amerika-Gedenkbibliothek wird das Bild auf einer Vernissage von der Künstlerin Kveta Pacovska feierlich enthüllt und gewürdigt.

Im Anschluss wird ihre Buchillustration von Peter und der Wolf den Kindern vorgestellt, sowie einige ihrer zahlreichen anderen Bücher. Und wir erhalten alle noch ein Autogramm der Künstlerin.


 

 

Nächste Seite